Monate: März 2015

Ein Abend auf Mallorca. Wine & Dine im Gutshaus Stolpe.

Seit ich diesem Blog betreibe bin ich immer wieder erstaunt und verblüfft zugleich, wie einfach und spontan sich mir neue Ideen und Konzepte auftun, die durch die Leidenschaft zum Wein entstehen. Die neueste Verbindung zu diesem Thema führte mich zweieinhalb Stunden über die Autobahn Richtung Osten, ins Relais & Château Gutshaus Stolpe, in Stolpe bei Anklam an der schönen Peene, einem der letzten naturbelassenen Flussläufe Europas. Michel Buder, Sommelier des Gutshauses lädt ein:

Spätburgunder Dautel

Manchem habe ich schon erzählt, dass ich Pinot Noir nicht unbedingt zu meinen Lieblingsrebsorten zähle. Heute muss ich meine Meinung revidieren, denn es scheint, ich habe bloss noch nicht den richtigen Wein davon getrunken. Spätburgunder 2012 Schilfsandstein, Dautel Mittel-tiefes Granatrot, ausgeprägt fruchtig nach roten Beeren duftend, präsentiert sich mir dieser Spätburgunder bei meinem Freund Alex in der Küche. Wow, ein tolles Riecherlebnis, würzig denke ich auch noch. Im Mund präsentiert er sich mit mittlerer Säure, geringem Tannin und einem mittel bis vollem Körper. Seine Aromen sind ausgesprochen fruchtig, würzig, mineralisch, fast schon kohlensäure-artig sein prickeln. Wieder die roten Früchte und ausserdem eine leichte Schärfe im Abgang, der mittel bis lang anhält und mich äusserst zufrieden und entzückt über meine neu gewonnene Geschmackserfahrung beschwingt den nächsten Schluck trinken lässt. Das Weingut Dautel in Baden Württemberg zählt zu den besten Weingütern Deutschlands, der Name Schilfsandstein bezeichnet die Lage/Parzelle von der die Trauben stammen.