Empfehlung, Rotwein, Südafrika
Kommentare 1

Kloof Street „Bush Vines“

Okay. Wir gehen neue Wege.. Le goût du vin zum ersten mal in Afrika. Klar, Südafrika. Genauer: Die Region Swartland.

Mullineux Kloof Street „Bush Vines“

Wir stellen vor: Syrah. 100% und noch nicht mal von der nördlichen Rhône, sondern von verschiedenen Granit, Eisen, -und Schieferböden ca. 50km nördlich von Kapstadt.Und er schmeckt! Ich bin sogar hin und weg. Und es ist bei weitem nicht „einer dieser heftig marmeladigen Zeitgenossen“ wie Syrah oder dann eben Shiraz öfters auf der südlichen Halbkugel daherkommt. Nein, und daher der Vergleich mit der Rhone. Fein, fruchtig und elegant präsentiert er sich. Eine würzige Frische, und leichte Tannine (pelzig, ihr erinnert euch) lassen die Flasche in Null Komma nichts leer werden.

„Bush Vines“ bezeichnet übrigens die Erziehung der Reben in Buschform. Eine ebenfalls verbreitete Methode an der Rhône.
Die Trauben werden von Hand gelesen, Spontanvergoren und in gebrauchten Holzfässern ausgebaut.. Und ausser minimales Schwefeln wird dem Wein nichts hinzugefügt oder entnommen was nicht schon natürlich vorhanden wäre.
Das Weingut wurde 2014 sogar als „Winery of the Year“ in Südafrikas Weinbibel ausgezeichnet.
Mehrere Gründe also, diesen, und weitere Weine des jungen Winzerpaares sofort auszuprobieren!

1 Kommentare

  1. Pingback: Calistoga Wine Saloon – le goût du vin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.