Reportage
Schreibe einen Kommentar

Kühne Lage – Weinbar und „Soul Food“ Restaurant

Endlich auf le goût du vin. Mein Lieblingsweinhändler (dem schon so viel Ruhm auf diesem Blog gebührt), und der Ort wo ihr mich mindestens einmal die Woche findet:

Kühne Lage – Weinbar und „Soul Food“ Restaurant

Die Kühne Lage ist ein kleines und feines Weinlokal in Hamburg Altona/Bahrenfeld. Begeistert war ich von Anfang an von der Auswahl französischer Weine und der sympathischen und unaufdringlichen Beratung der beiden Besitzer, Antje und Dietmar. Spezialisiert haben sich die beiden auf Frankreich und Deutschland, mit einer kleinen Auswahl (und das ist gut für meine Frau) an italienischen, portugiesischen und spanischen Weinen.
Die beiden teilen sich den Entdeckergeist. Zum Beispiel stöberten sie im Languedoc den damals nirgends ausgeschilderten Hof des Monsieurs Chabbert von der Domaine Aires Hautes auf, dessen Weine sie bis heute im Angebot haben. Wie zu ihm, haben sie zu all ihren Winzern einen persönlichen Kontakt.

Ein leckeres Angebot an kleinen Speisen rundet das Angebot an Weinen ab. Allen voran die köstlichen Flammkuchen, oder die hausgemachten Pesto’s Verde und Rosso. Natürlich gibt’s auch klassisch Oliven, Kapern und Käse, -„comme en France“. Die Weine im Verkauf starten bei 5.90 Euro (Casa Rosso Romagnoli) bis zu 60 Euro für einige gereifte Spätburgunder zum Beispiel von Huber oder Stodden, bis zum anspruchsvollen Châteauneuf-du-Pape. Die meisten Weine bleiben jedoch zwischen 7 und 10 Euro und können selbstverständlich für ein Korkgeld auch gleich im Bistro verkostet werden, sollte man tatsächlich nichts auf der offenen Weinkarte entdeckt haben.

In regelmässigen Abständen gibt es Weinseminare, oder Musikveranstaltungen organisiert von den 40 Stühlen. Zweimal im Jahr treffen sich Buch und Weinliebhaber bei „Bücher und Wein“ in Kooperation mit dem Buchladen Osterstrasse.

Okay. Gleich zu Beginn, – heute Abend gibt’s Spargel, und ich brauch einen leckeren Wein. Was nehmen wir da?

D: Am besten den Klassiker, Silvaner. Zum Beispiel den Gutswein vom Weingut Rainer Sauer.

Die Alternative?

D: Ist für mich, obwohl man sagt zu Spargel eher nicht so säurebetonte Weine, einen gereiften Riesling. Zum Beispiel den Kabinett vom Weingut Johann Geil.

Wie lange gibt’s die Kühne Lage schon?

A: Die Kühne Lage gibt’s jetzt schon 11 Jahre, und am Anfang war das wirklich ja noch eine „kühne Lage“, -also viel Arbeit für gar kein Geld. Die Einwohnerstruktur war damals ja auch noch eine komplett andere, -die Leute sind teilweise mit Scheuklappen an unserem Laden vorbeigelaufen, weil in der Gegend nie was war und alles nach Ottensen hoch pilgerte. Erst nach acht Jahren fragte uns jemand aus der Nachbarschaft: “Sag mal, ihr seid ja auch neu hier, oder?“

Was trinkt ihr von Montag bis Freitag?

A: Wir probieren natürlich immer mal unsere Weine, und dann auch Richtung Lieblingsrebsorte Riesling oder gerade den Silvaner von Sauer, die wir dann gerne als Essensbegleiter aufmachen.

Was sind denn eure Lieblingsrebsorten:

D: Tatsächlich Weiss: Riesling und Rot: Spätburgunder/Pinot Noir.
A: Meine sind auch Weiss: Riesling, Silvaner, -und Rot: Gamay. Eine sehr unterschätze Rebsorte (Beaujolais), und ich könnt mich reinsetzen.

Und am Wochenende?

D: Da nehmen wir zurzeit, gerade zum Spargel, den „Freiraum“ von Rainer Sauer, ein Lagen-Silvaner.

Was ist derzeit dein Lieblingsbuch, und welchen Wein trinkst du dazu?

D: Oh Gott, da muss ich Antje fragen… Ich les natürlich nach wie vor viel Fachzeitschrift.
A: Du liest gerade Deon Meyer, den südafrikanischen Krimiautor.
D: Dann einen südafrikanischen Pinot Noir, woanders gekauft. (Lacht.)
A: Und ich würde einen kräftigen Südfranzosen trinken, zum Beispiel den „Orfèvrerie“ der Domaine Bort aus dem Languedoc. (Zu welchem Buch müsst ihr Antje selber fragen.)

Also nix wie hin zur Kühne Lage, für ein herrliches Lebensgefühl und charmante, gut gelaunte Besitzer.

Kühne Lage
Schützenstr. 39, 22761 Hamburg
E-Mail: info at kuehne-lage.de
Tel: 040 – 32 51 24 04
Öffnungszeiten:
Montag – Freitag: 11 – 23 Uhr
Samstag: 11 – 18 Uhr
Facebook

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.