Alle Artikel mit dem Schlagwort: malbec

Chateau Montfollet

Wie kaufe ich wohl einen Bordeaux Wein der mir schmeckt und mich nicht gleich zu Anfang des Monats auf Kontostand Null setzt? Ausprobieren. Da ich sowieso beschlossen habe dem eigenen Geschmack nachzugehen und eine kleine Schwäche für Malbec Weine habe, war es naheliegend, dass ich mich vor dem riesigen Bordeaux-Regal meines Weinhändlers auf einen Malbec Merlot Cuvée einschoss.

Ojo de Agua Malbec

Heute habe ich wieder was Leckeres vor mir: Dieter Meier’s Ojo de Agua Malbec Seine Weine kennt man schon längere Zeit, und viele Blog-Einträge wurden geschrieben. Ich will auch gar nicht zu tief ins Detail gehen, -doch manchem Leser ist aufgefallen, -Malbec ist eine meiner Lieblings-Rebsorten. Und da kann ich nicht widerstehen. Malbec, -ursprünglich aus Frankreich, auch unter dem Namen Pressac bekannt, wird erst in Argentinien durch das ihr zuträglichere trockene Klima bemerkt. Zurück in Frankreich steigt sie zu erneuter Grösse auf, -unter anderem mit dem Namen Auxerois, oder Cot (Und dazu werde ich mich später noch ausgiebig äussern). Der Ojo de Agua ist feiner. Ja etwas dünner sogar als sein Kollege der „Puro“. Und doch sind die Charakterzüge unter der Oberfläche die Gleichen wie auch bei seinem französischen Freund, dem Aires-Hautes Malbec aus dem Süden Frankreichs. Diese Eigenschaft fasziniert mich. Zu erkennen, dass es die gleiche Traubensorte ist, -obwohl durch klimatische und geografische Unterschiedlichkeiten anders gereift. Der Ojo de Agua ist ordentlich alkoholhaltig, 14,5% und dennoch geschmeidig, translucent, ja spielerisch.. Im Stahltank ausgebaut und Bio-Zertifiziert. Kombinieren würde ich ihn …

Domaine Aires Hautes Malbec

Ich weiss noch nicht genau was meine Leidenschaft für französische Weine genau ausmacht, doch ist es oft der erste Geschmack nach dem Öffnen einer Flasche, die Dichte und Intensität mit der er einschlägt und mich unmittelbar hineinkatapultiert in hügeliges, weites Land. Besenginsterbüsche und das Singen einer Nachtigall an warmen Sommerabenden. Er ist einfach anders, urtümlich und stark, bestimmt auch lieblich, -doch meine Vorliebe gilt gerade eben jener kräftigen Traube, die -ursprünglich aus Frankreich, in Argentinien berühmt geworden ist und wieder zuhause zu neuem Ruhm aufsteigt: Malbec. Und hier haben wie sie. Sortenrein. Eine Spezialität der „Domaine des Aires-Hautes“ aus dem Minervois. Eben jener kargen, und felsigen Gegend im Süden Frankreichs die ich so mag. Schwarz, kräftig, urtümlich und mit einer Eigenschaft die noch schwer zu beschreiben, doch einfach Klasse ist. Zu beziehen bei Kühne Lage in Hamburg Altona. Mein Weinhändler und Lieblingswein derzeit!